"Der Herrschaft alles Zeitlichen entgleitend" Herinnerings(inter)teksten in Richard Beer-Hofmanns Paula. Ein Fragment

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Samenvatting

In seiner als "Erinnerungsbuch" konzipierten und postum veröffentlichten (Auto)Biographie
Paula. Ein Fragment (1949) dialogiert der österreichisch-jüdische Autor Richard
Beer-Hofmann (1866-1945) auf explizite Weise mit vorbildlichen Autoren wie Dante Alighieri
und Adalbert Stifter. Der intertextuelle Hintergrund von Beer-Hofmanns fragmentarischem
"Life-Writing" gewinnt vor allem bei der zentralen Thematisierung der Erinnerung
Kontur, was sich im persönlich-affektiven Rahmen des Erinnerungsbuches mit autobiografischen
Lektüren der markierten Schriftsteller als Erfahrungsgenossen verbindet.

##plugins.themes.bootstrap3.article.sidebar##